der coach

 
Marc Heldt - wie alles begann ...
 
Schon im Alter von 12 Jahren interessierte sich Marc für das Tanzen. In den Grundkursen der Tanzschule zog er schon nach kurzer Zeit als talentierter Tanzschüler die Aufmersamkeit auf sich. Extra Training und Privatstunden folgten und schnell war die Basis für die ersten Turniere gelegt. Marc und seine Tanzpartnerin tanzten sich erfolgreich in die Jugend-Rangliste und wurden in den Bundeskader aufgenommen.
 
Doch Marcs Interessen änderten sich. 
Er wollte mehr über Grundlagen und Entstehung des Tanzens kennenlernen und entschied sich für die Ausbildung zum Tanzlehrer ADTV. Nach 3 Jahren Ausbildung und der erfolgreich bestandenen Tanzlehrerprüfung folgte die weiterführende Ausbildung zum Tanzsportlehrer Standard & Latein.
Parallel übernahm er mit seiner Geschäftspartnerin die renommierte Tanzschule Dresen in Düsseldorf. Es begannen innovative Jahre: viel Arbeit und Elan wurde in die eigene, große Schule gesteckt. Tanzlehrerauszubildende fanden Platz in der »Tanzschule Dresen« und erlernten bei Marc das »Know How« für die eigene, praktische Ausbildung und tänzerische Zukunft. 
 
Aber damit nicht genug ...
Im Jahre 2007 entschied man sich ein großes Tanzfestival in der Landeshauptstadt Düsseldorf zu etablieren. Die »Düsseldorfer Tanztage« wurden geboren und wuchsen zum »Workshopfestival« heran. Das Workshopfestival ist international bekannt und findet nächstes Jahr bereits zum 9. Mal statt. Weitere Projekte wie »Tanztrainingslager«, die »Düsseldorfer Tanzgala«, Tanzreisen nach Mallorca folgten und wurden von Marc erfolgreich betreut. Die Leidenschaft zum Tanz »Salsa« entfachte. Marc nahm Privatstunden bei Weltklassetrainern wie Johnny und Luis Vazquez und Supermario.
Erfolgreich etablierte er in kürzester Zeit ein Salsakurs- und Clubsystem in seiner Düsseldorfer Tanzschule. 
 
Dann kam West Coast Swing ...
Im Jahr 2010 entdeckte Marc seine Leidenschaft an West Coast Swing. Er erarbeitete sich ein fundiertes Wissen durch die Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen und Festivals. Viele zusätzliche Privatstunden mit namhaften Trainern wie Jordan Frisbee und Tatjana Mollmann oder John Lindo haben ihm noch mehr Einblick in die Welt dieses faszinierenden Tanzes ermöglicht. In seiner Tanzschule hat Marc mit seiner langjährigen Tanzlehrerin Mejrem innerhalb kürzester Zeit den West Coast Swing etabliert. 
Nicht nur Düsseldorfer sondern auch interessierte Tänzer aus ganz NRW besuchen regelmäßig Workshops und den West Coast Swing Club seiner Tanzschule.
Mittlerweile ist Marc regelmäßig als gern gesehener Dozent in Sachen West Coast Swing unterwegs. Er betreut West Coast Swing Tanzreisen, unterrichtet in Tanzclubs und anderen Tanzschulen und bildet im Auftrag des TNW auch Tanzsportler und Jugendleiter im Bereich WCS aus.
 
Im Sommer 2013 reiste Marc für 5 Wochen in die Vereinigten Staaten von Amerika und absolvierte erfolgreich die Ausbildungen zum WCS Fachtanzlehrer von GSDTA by Skippy Blair und zertifizierter Master Instructor WCS von Global PDIA by Michael Kiehm. 
Somit ist er einer der ersten Absolventen der Ausbildungen nach den Richtlinien von GSDTA by Skippy Blair & Global PDIA in WCS. Zusätzlich hat er als er die MasterInstructor Ausbildung erfolgreich bestanden, welche ihn bevollmächtigt ab sofort Lehrer in WCS in den Klassen Basic, Indermediate, Advanced und Master in WCS auszubilden.
 
Hier einige seiner tänzerischen West Coast Swing Erfolge:
1. Place: Champions at the sea, USA 2013
1. Place: Swing Diego, Superbowl of Swing, California 2014
1. Place: Liberty Swing Dance Championchips, New York 2014
1. Place: Hungarian Open, Budapest 2014
2. Place: Russian Open, Moskau 2014
2. Place: Scandinavian Open, Stockholm 2014
2. Place: Advanced J&J Swing Convention 4th of July, Phoenix, USA 2015
2. Place: Sin City Swing, Las Vegas, USA 2015
 
Herzlich willkommen & let´s swing!